Angebot Veranstaltungen

Möchtest Du eine JASS-Veranstaltung bei Dir im Quartier, in Deiner Gemeinde, Deiner Lokalität, Deiner (Hoch-) Schule oder an Deiner Arbeitsstelle durchführen? Nimm doch mit uns Kontakt auf! JASS bietet Koch- & Essveranstaltungen, Informationsveranstaltungen, Workshops und interaktive Veranstaltungen an. Die Veranstaltungsübersicht als PDF findest Du hier. Die öffentlichen Veranstaltungen können meist gegen Kollekte angeboten werden.

Koch- und Essveranstaltungen

„grenzenlos geniessen“

Zielgruppe: Jugendliche ab 12 Jahren, Erwachsene, Familien
Angebot: Über eine gemeinsame Tätigkeit kommen Angehörige der Mehrheitsgesellschaft mit Angehörigen von Minderheiten in Kontakt. Um sich auf »Augenhöhe« zu begegnen, wird das Werkzeug »gemeinsam kochen und gemeinsam essen« genutzt. Die Teilnehmenden kochen dazu miteinander ein mehrgängiges Menü und essen es anschliessend gemeinsam. Die Gerichte werden im Vorfeld der Veranstaltung durch JASS mit Angehörigen von Minderheiten definiert und die Rezepte vorbereitet. JASS erwirbt alle benötigten Lebensmittel im Vorfeld und stellt sie bereit. Am Anlass werden Kochteams gebildet, dabei wird auf Diversität innerhalb der Teams geachtet. Jedes Team besteht aus einem sogenannten Küchenchef (die Person, welche das Rezept beigesteuert hat) und den Kochassistenten. Die Gerichte werden in Form eines Buffets bereitgestellt und gegessen wird dann gemeinsam.
Dauer: Mind. 3h (bspw. Mädchenabend), in der Regel 5h (für Erwachsene und Familien)


„Ein Topf“

Zielgruppe: Jugendliche ab 10 Jahren und Erwachsene
Angebot: In einem kleinen Rahmen (ca. 14 Personen) treffen Angehörige von Minderheiten auf Angehörige der Mehrheitsgesellschaft. In 2er Teams werden von JASS ausgewähltes Rezepte gekocht, anschliessend essen alle gemeinsam an einer grossen Tafel. Der Anlass mit der stark begrenzten TeilnehmerInnenzahl bietet die Möglichkeit mit allen Teilnehmenden ins Gespräch zu kommen und sich kennen zu lernen. Das gemeinsame Zubereiten der Speisen verbindet bereits zu Beginn, da man sich gegenseitig zusammenarbeiten muss, um das Ziel, das gemeinsam zubereitete Gericht, zu erreichen. Die intime und gemütliche Stimmung am Esstisch ermöglicht eine Atmosphäre, das verschiedene Themen in der ganzen Gruppe diskutiert, Fragen gestellt werden können.
Die Menüwahl trifft JASS im Vorfeld und bringt alle notwendigen Lebensmittel mit.
Dauer: Ca. 4h


Informationsveranstaltungen

 „Ein syrischer Abend

Zielgruppe: Erwachsene
Angebot: Der Krieg im Nahen Osten und die damit einhergehenden Flüchtlingsströme sind als erschreckende Realität Teil unseres Alltags geworden. Im ersten der Teil der Veranstaltung wird die Situation in Syrien durch einen Film über ein Flüchtlingscamp emotional erlebbar gemacht. Danach folgt ein Informationsinput zur Situation und Geschichte im Nahen Osten mit dem Fokus auf die Ereignisse in Syrien. Der Input wird durch die Erzählung des persönlichen Erlebens der Zeit vor, während und nach dem arabischen Frühling eines Syrers ergänzt. Dabei wird auch die Rolle des Westens thematisiert. Danach bleibt Zeit für Fragen und eine Diskussion in der offenen Besucherrunde.
Dauer: Ca. 2.5 Std.


 „Mach Refugees zum Thema: an die Grenzen gehen – Flüchtende (und Volunteers) erzählen.“

Zielgruppe: Erwachsene und Jugendliche ab 12 Jahren
Angebot: Beinahe täglich informieren uns die Medien über die grösste humanitäre Katastrophe seit dem zweiten Weltkrieg. Über 60 Millionen Menschen sind auf der Flucht. Den Flüchtenden in Europa schlagen dabei gleichzeitig Wellen der Ablehnung und Wellen der Solidarität entgegen. Willkürlich werden Grenzen geöffnet und geschlossen. Den Besuchenden wird die aktuelle Situation an den Grenzen Europas kurz erläutert. Fluchtrouten, Camps und die Arbeit der Schlepper werden besprochen. Danach folgen je nach individueller Absprache Gastbeiträge von Volunteers und/ oder Flüchtenden, welche ihre Erlebnisse und ihre Geschichte an den Grenzen oder auf dem Weg nach Europa erzählen. Der Abschluss wird mit einer Diskussion zum Thema im Plenum gemacht.
Dauer: Ca. 2-2.5 Std.


„Mach Refugees zum Thema: Ein Kinoabend mit Schweizer Helden“

Zielgruppe: Erwachsene und Jugendliche ab 12 Jahren
Angebot: Die Veranstaltung strebt eine niederschwellige Auseinandersetzung mit dem Thema Flüchtende an. Dazu wird erst der Spielfilm »Schweizer Helden« von Peter Luisi gezeigt, welcher in einem Durchgangszentrum für Asylsuchende im Schweizer Oberland spielt. Der Film zeigt die tragisch-komische Geschichte von der Begegnung zwischen Asylsuchenden und Schweizerinnen und Schweizer. Die Story ist gespickt mit Vorurteilen von beiden Seiten, Überforderung mit Sprache und Kultur sowie der Diskriminierung von Schutzsuchenden im „Schweizerischen“ Alltag. Nach dem Film bleiben Zeit und Raum für eine Diskussion rund um das Thema Migration, Asyl und Flüchtende. Trailer zum Film: https://www.youtube.com/watch?v=VrZA_jdb_0Y
Dauer:
Ca. 2-2.5 Std.


„Islam – die Religion“

Zielgruppen: Erwachsene, Jugendliche ab 12 Jahren, SozialarbeiterInnen, Lehrernetzwerke, öffentliche Einrichtungen
Angebot: Der Islam ist in aller Munde. Auch im Wahlkampf 2015 wurde der Islam zum Thema gemacht. Da der Islam eine in der Schweiz eher «junge« Religion darstellt, sind Halbwissen und Unkenntnis weit verbreitet. Das führt zu einer Skepsis gegenüber der Religion und gegenüber den Angehörigen der muslimischen Glaubensgemeinschaft. Den Besuchenden werden Ursprung, Verbreitung und Glaubensinhalte des Islam, die verschiedenen religiösen Ausrichtungen sowie die Gemeinsamkeiten der drei monotheistischen Religionen vorgestellt. Dabei werden auch Alltagsbräuche im Islam angesprochen und eine Differenzierung zwischen Tradition und Religion angestrebt. Abgerundet wird die Veranstaltung durch die Erzählungen von 1-2 Muslimen, welche von ihrem persönlichen Glauben berichten.
Dauer: Ca. 2-2.5 Std.


„Islamisierung des Radikalismus“

Zielgruppe: Erwachsene, Jugendliche ab 12 Jahren, SozialarbeiterInnen, Lehrernetzwerke, öffentliche Einrichtungen
Angebot: Aufgrund der Situation im Vorderen Orient um die Terrororganisation „Islamischer Staat“ sowie der Zunahme der terroristischen Anschläge in Europa, welche im Namen des Islam verübt werden, werden Islam und Terror fälschlicherweise vermehrt als geschlossene Einheit wahrgenommen. Den Besuchenden werden eingangs die Hintergründe der Radikalisierung von Jugendlichen und (jungen) Erwachsenen sowie die Hinwendungsprozesse zu einer fundamentalistischen Ideologie erläutert. Anschliessend wird über den Unterschied zwischen Islam (Religion) und Islamismus (Ideologie) gesprochen und dargestellt, wie Religion im Radikalismus, Extremismus und Fanatismus instrumentalisiert und missbraucht wird. Dabei werden auch der Salafismus, sein Erfolg in Europa, sowie die salafistische Propaganda besprochen. Nach Möglichkeit stellt Dr. Miryam Eser Davolio (oder eine Mitarbeitende des Forschungsteams) ihre Studie „Hintergründe jihadistischer Radikalisierung in der Schweiz“ vor.
Dauer: Ca. 2-2.5 Std.


„Islam und Menschenrechte“

Zielgruppen: Erwachsene, Jugendliche ab 12 Jahren, SozialarbeiterInnen, Lehrernetzwerke, öffentliche Einrichtungen
Angebot: Den Besuchenden wird in einem einführenden Vortrag ein Überblick über die zentralen Punkte des Islam als Religion (Ethikkodex), von der Entstehung des Islam und dessen Vielfalt gegeben. Der Fokus wird dabei auf die Vereinbarkeit des Islam mit unseren Werten und unserem Verständnis der Menschenrechte gelegt. Es werden Alltagsbräuche im Islam angesprochen und eine Differenzierung zwischen Tradition/Kultur und Religion wird angestrebt (Ambiguitätstoleranz). Anschliessend referiert der Hochschul-Professor und Philosoph Conradin Wolf zum Thema Menschenrechte resp. Menschenrechte aus islamischer Sicht.
Dauer: Ca. 2-2.5 Std.


„Geschichten von Fern nach Nah“

Zielgruppen: Erwachsene, Jugendliche ab 12 Jahren, SozialarbeiterInnen, Lehrernetzwerke, öffentliche Einrichtungen
Angebot: Über zugewanderte Menschen ist in den Medien viel zu lesen, zu sehen und zu hören. Doch in den meisten Fällen sprechen dabei Fach- oder Berufspersonen über die Zugewanderten; in den seltensten Fällen kommen die Menschen aus Nah und Fern selbst zu Wort. Diese Veranstaltung bietet hierlebenden Menschen aus Nah und Fern die Möglichkeit ihre Geschichten, ihre Erlebnisse und von ihren Erinnerungen an die Heimat zu erzählen sowie Bildermaterial davon zu zeigen.
Dauer: Ca. 2-2.5 Std.


Interaktive Veranstaltungen

 „See how you look in a headscarf“

Zielgruppe: Jugendliche und Erwachsene
Angebot: Der Workshop »See how you look in a headscarf« findet in Form eines »Standauftritts« statt. Dazu wird ein Styling Corner mit einer Auslage an Tüchern und Spiegeln und für Interessierte eingerichtet. Es werden verschiedene Arten von Kopftuchstyling angeboten. Stylistinnen helfen dabei den Teilnehmerinnen und Teilnehmern, das Kopftuch zu montieren. Ziel der Veranstaltung ist es, dem Kopftuch die Stigmatisierung, die »Schärfe« und die Debatte zu nehmen und jeder Frau und jedem Mann die (modische) Erfahrung einer Kopfbedeckung durch ein Tuch zu ermöglichen. Stylistinnen helfen den Teilnehmerinnen und Teilnehmern, das Kopftuch zu montieren. Um das Erlebnis in Erinnerung zu behalten, werden Fotos durch eine Fotografin oder einen Fotografen gemacht. Diese werden den Besuchenden bei Bedarf elektronisch zugestellt.
Dauer:  Je nach Anlass/Veranstaltungsort, Mindestdauer 1h. Für Anprobe/Styling werden pro Teilnehmerin 15 Minuten benötigt.